Unsere Bandgeschichte...

Die Band IN@WA besteht in ihrer jetzigen Besetzung seit 2010. Die Urmitglieder um Dirk Kutschelis spielten vorher in anderen regional bekannten Bands wie "Straight Ahead" und "SIX`N`ONE".

 

„In@wa“ ist eine fünfköpfige Deutsch-Rock-Formation aus dem beschaulichen Hemer, einer kleinen Stadt am Rande des östlichen Ruhrgebiets. Die zusammengerechnet fast 100 Jahre Bühnenerfahrung sammelten Dirk (Gesang/Gitarre), Michael (Gitarre), Daniel (Drums), Thomas (Keyboards) und Kevin (E-Bass) bei den unterschiedlichsten Musikprojekten. Bei dieser gigantischen Zahl schrecken die ersten Leser wohl bereits zusammen und sehen eine Alt-Herren-Combo aus dem städtischen Altenheim vor sich. Doch weit gefehlt. Im Team ergänzen sich seit nun fast drei Jahren zwei Generationen – die Erfahrenen Michael, Thomas und Dirk (um 1963) und die jungen Wilden Kevin (1990) und Daniel (1987) – und sorgen so für spritzige, kreative Arrangements mit selbstgeschriebenen authentischen Texten, welche sich verschiedenster Genres (wie z.B. Rock, Jazz, Reggae, Blues, Ska…) bedienen. Neben sozialkritischen Texten, bei denen auch gerne zwischen den Zeilen gelesen werden darf, kommt der Spaßfaktor nie zu kurz. Bei dem gut zweieinhalb-stündigen Liveprogramm wird das Publikum immer wieder mit neuen handgemachten Songs überrascht. Gelangweilte Ohren
sind auf den Konzerten Mangelware!!!

 

Bereits im Oktober 2009 waren sie schon einmal im Studio, um ihre ersten vier Songs aufzunehmen. Das Ergebnis könnt ihr euch unter "Kontakt" als CD bestellen! Kosten pro CD: 4 €

 

 

Bühnen, auf denen wir bereits zu Gast sein durften:

 

Freilichtmuseum (Hagen)

Kulturzentrum (Essen)

Stay Wild (Iserlohn)

Romy´s (Iserlohn)

Fairwell (Iserlohn)

Jugend- und Kulturzentrum (Hemer)

Hemeraner Herbsttage (Hemer)

Open Air-Benefizkonzert Schalker Kreisel (Iserlohn)

Helenstube (Holzwickede-Hengsen)

Blaues Haus (Finnentrop-Bamenohl)

Stenner (Hemer-Deilinghofen)

Saalbau (Iserlohn-Letmathe)

Aktuelle Termine

Wir arbeiten gerade an unserer CD, neue Songs!